Regeln

Regeln rund um den Verein

Wir haben uns im Verein Hold'em Cologne zusammengeschlossen, um ohne Hindernisse live und legal Poker spielen zu können. Wir wollen das Pokerspiel in Deutschland nach vorne bringen, seine Faszination der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und vor allen Dingen gemeinsam als Vereinsmitglieder jede Menge Spaß beim Pokern haben. Bei allem Spaß: Ein Verein braucht intern, und das Pokern während des Spielens, klare und verbindliche Regeln. Betrachtet man die aktuelle Gesetzeslage und die Unsicherheit im Umgang mit dem Thema Poker, kann man leider nicht häufig genug sagen:

Geldeinsätze, Tischgeld, Nebenwetten oder ähnliche Einsätze sind bei uns absolut verboten und werden nicht akzeptiert!

Regeln beim Spiel


Poker ist ein wettbewerbsorientiertes Spiel. Der Reiz des Spiels um "Etwas" ist ein wichtiger Mechanismus, die Sache ernst zu nehmen. Wenn ich nichts verlieren kann, dann besteht auch kein Anlass vernünftig zu spielen und sein Spiel zu verbessern. Aus diesem Grund haben wir unser Punktesystem eingeführt, mit dem der/die Vereinsmeister/in ermittelt wird. Die grundsätzlichen Regeln dieses Systems

  • Die Meisterschaft wird innerhalb eine Kalenderjahres in 6 Staffeln, die 2 Monate dauern, ausgespielt
  • An jedem Spieltag (zur Zeit am Donnerstag von 18.30 Uhr bis 24.00 Uhr) starten alle Mitglieder mit der gleichen "Bankroll" an Ligapunkten
  • Die 10 Besten am Ende einer Staffel, spielen an einem Final Table um Vereinsmeisterschaftspunkte
  • Das Mitglied mit den meisten Vereinsmeisterpunkten nach der letzten Staffel ist dann der/die Vereinmeister/in
  • Über eingesetzte und gewonnene/verlorene Punkte wird in der Spielliste des entsprechenden Tisches Buch geführt
  • Jedes Mitglied kann einen neuen Tisch eröffnen und in Absprache mit seinen Mitspielern die Modalitäten festlegen
  • Nach Ende des Treffens aktualisiert der Ligapunkteverwalter die Vereinsligapunkte und macht sie allen im Internet zugänglich

Dieses System bietet mehrere Vorteile:

  • Die Spannung bleibt gewahrt.
  • Jeder kann sich seiner Spielstärke entsprechend an einen passenden Tisch setzen oder einen eigenen Tisch eröffnen.
  • Die Vereinstreffen organisieren sich eigenverantwortlich und selbstständig.

Regeln am Tisch


Einige einfache Verhaltensregeln erleichtern uns allen das Spiel.

  • Getränke dürfen nicht auf den Pokertisch abgestellt werden.
  • Am Pokertisch dürfen keine Speisen verzehrt werden.
  • Wer nicht mehr spielt, muss den Tisch verlassen. Ein deutlicher Abstand zum Spieltisch ist auch für alle Beobachter wichtig. Diese Maßnahme hilft Spielern und Dealer die Übersicht zu bewahren
  • Beobachter kommentieren laufende Spiele nicht. Sollte einem Beobachter jedoch ein Fehler auffallen, so ist ein Hinweis immer willkommen.
  • Ein gepflegtes Miteinander in ruhiger Atmosphäre am Tisch ist selbstverständlich.

Das aktuelle HC Rulebook und das HC Ligasystem können unten heruntergeladen werden.